Die letzte Meile zählt

Logistik & Umschlag | | Dienstag, 03 Januar 2023 | 218
Uni-Magdeburg-Jana-DuennhauptDie LogistikerInnen der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg planen, innerhalb eines Jahres zu untersuchen, ob es möglich ist, autonome Lastenräder mit dem öffentlichen Personennahverkehr der Landeshauptstadt Magdeburg miteinander zu kombinieren. In der Zukunft sollen die Mikromobile dann auf Anfrage von Fahrgästen selbstständig zu einer Straßenbahnhaltestelle fahren und dort warten, wenn Fahrgäste ankommen und von der Bahn auf das Lastenrad umsteigen möchten, um die "letzte Meile" zu absolvieren. Die zuverlässige Synchronisierung der Lastenräder mit den Fahrplandaten der Stadt Magdeburg. Dazu entwickeln und testen die LogistikerInnen einen Algorithmus der vom Bundesverkehrsministerium, im Rahmen des Forschungsprojektes AMD-ÖPNV, finanziert wird.

Die Hauptfunktion für die Kunden soll die Möglichkeit sein, ein Lastenrad vorab per App an jeden gewünschten Ort zu bestellen, um lange Fußwege bis zur Zieladresse oder eine zeitaufwendige Suche nach einem Fahrrad zu vermeiden. Dr. Tom Assmann, Leiter des Projekts vom Institut für Logistik und Materialflusstechnik der Universität Magdeburg, betont die Herausforderung, sicherzustellen, dass die Lastenräder pünktlich und in ausreichender Anzahl an der Haltestelle bereitstehen.

"Das Ziel imuss es sein, das Bikesharing komfortabler und günstiger zu gestalten und eine neue Generation von Bikesharing zu entwickeln", sagt der Logistiker Tom Assmann. "Stellen Sie sich vor, Sie buchen eine Reise bis zu Ihrer Haustür in der App und an der letzten Haltestelle wird ein Fahrrad nur für Sie bereitgestellt, mit dem Sie schnell und flexibel nach Hause fahren können. Danach wird es zur nächsten Kundin oder zum nächsten Kunden weiterfahren."

Das Team um Dr. Assmann, das an vorherigen Forschungsprojekten zu autonomen Lastenrädern an der Universität Magdeburg beteiligt war, weiß, dass autonome Lastenräder sehr effizient und kostengünstig sind. Statt sie per LKW zeit- und ressourcenintensiv an leere Stationen zu verteilen, navigieren die autonomen Flotten nach jedem Einsatz von allein zum nächsten Einsatzort, so der Ingenieur.

Die Projektmitarbeiterin Imen Haj Salah beschreibt, dass am Ende des Projekts durch Simulationen festgestellt werden soll, ob die geplante Bereitstellung von autonomen Lastenrädern an Haltestellen sinnvoll ist und umgesetzt werden kann.