Bewerbungstipps › Lebenslauf schreiben


Lebenslauf schreiben

Zu jedem Bewerbungsschreiben gehört neben einer Kopie der Zeugnisse auch der Lebenslauf. Während viel Mühe in die Erstellung des Anschreibens investiert wird, wird dieser eher nebenbei erstellt. Kein Wunder, denn die meisten Bewerber sind sich der Wichtigkeit des Lebenslaufs nicht wirklich bewusst. Dabei ist es der Lebenslauf, den sich der Personalentscheider, als Erstes ansieht. Mit ihm verschafft er sich ein schnelles Bild über die Erfahrungen, die Qualifikationen und die erworbenen Kenntnisse des Bewerbers. Aus diesem Grund empfehlen wir zu jedem Bewerbungsanschreiben, auch unbedingt einen individuellen Lebenslauf zu erstellen. Eine ganz persönliche Note bezüglich des Designs kann dabei nicht schaden.
 

Der Lebenslauf – ein eigener Stil ist wichtig

Bei der Erstellung hat man bezüglich der Gestaltung genau genommen völlig freie Hand, sollte es bei der Typografie aber auch nicht übertreiben. Im Endeffekt haben Sie völligen Gestaltungsfreiraum. Es ist alles erlaubt, das Sie einem Vorstellungsgespräch und somit einer möglichen Festanstellung näher bringt. Ein übertriebenes Design, ist jedoch auch nicht ratsam, da sonst die relevanten Informationen nicht mehr wahrgenommen werden können. Am besten orientieren Sie sich bei der Gestaltung Ihres Lebenslaufs am Corporate Design der Firma, da dieses gut darstellt, welchen Stil die Firma bevorzugt. Suchen Sie einen guten Mittelweg, denn auch ein minimalistisch gestalteter Lebenslauf kommt nicht wirklich gut an, da ihm die Aussagekraft fehlt.
 

Die Erstellung des Lebenslaufs – auf was sollten Sie achten!

  • Der gegenchronologische Lebenslauf ist vor allem bei mittelständischen deutschen Firmen gerne gesehen. Hierbei stehen die Daten links, während rechts die beschreibenden Texte hingeschrieben werden.
     
  • Deutsche Firmen, die im internationalen Raum tätig sind, möchten einen anglo-amerikanischen Lebenslauf. Bei diesem Lebenslauf werden die Daten etappenweise aufgegliedert, ganz anders, als man es vom tabellarischen Lebenslauf gewohnt ist.
     
  • Unabhängig, ob Sie einen anglo-amerikanischen oder tabellarischen Lebenslauf schreiben, der Lebenslauf sollte nicht länger als 2-3 Seiten sein.
     
  • Nicht relevante Informationen haben darin nichts verloren. Dazu gehören zum Beispiel die Berufe Ihrer Eltern.
     
  • In einem Lebenslauf sollten die eigene Berufserfahrung, Zusatzqualifikationen und Ausbildung genau dargestellt werden.
     
  • Während es in Deutschland Pflicht ist, dass zum Lebenslauf ein Passbild gelegt wird, ist das im Ausland kein Problem, wenn man einem potenziellen Arbeitgeber einen Lebenslauf ohne Passbild schickt.
     
  • Bei der Gestaltung des Lebenslaufs darf der typische Blickverlauf des Lesers in Form eines Z, nicht vergessen werden.
     
  • Für die Hervorhebung Ihrer beruflichen Erfolge und Abschlüsse können Sie verschiedene Akzente verwenden.
     
  • Da der Lebenslauf immer ausgedruckt wird, unabhängig ob es sich hierbei um eine Online Bewerbung handelt oder eine Bewerbung per E-Mail, ist die Verwendung einer leserlichen Schriftart Pflicht. Hierzu zählen zum Beispiel die Schriftarten Arial, Cambria, Helvetica oder Calibri.
     
  • Korrekte Schrift und Sprache sind, wie beim Bewerbungsanschreiben, genauso Pflicht bei der Erstellung des Lebenslaufs!
     

Lebenslauf – Tricks und Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung

  • Aufgrund der rasant voranschreitenden Globalisierung wird der typische Lebenslauf immer mehr von der anglo-amerikansichen Form geprägt. Wobei mittlerweile viele Mischformen und Kompromisslösungen bei Bewerbungen gang und gäbe sind. Unabhängig, für welchen Stil Sie sich bei der Gestaltung entscheiden, achten Sie auf Individualität. Eben diese Individualität hilft Ihnen dabei, sich von konkurrierenden Bewerbern abzuheben.
     
  • Bringen Sie dabei immer Fakten, Fakten, die Ihre Erfolge im privaten und sozialen Bereich dokumentieren. Soft Skills sind dabei definitiv nicht ausreichend bzw. sorgen Sie bei Ihren Soft Skills immer für eine direkte Verbindung zu konkreten beruflichen Erfolgen.
     
  • Planen Sie sich um einen Job im Marketing, der Human Ressources oder im Vertrieb zu bewerben, lohnt es sich Ihren Klout-Score im Lebenslauf mit anzugeben. Allerdings nur dann, wenn Ihr Klout-Score höher als 40 ist.
     
  • Versenden Sie Ihren Lebenslauf per PDF, können Sie in der Datei Hyper-Links platzieren, die auf Zusatzinformationen hinweisen.
     
  • Die Erstellung eines Lebenslaufs, der nur mit einem Quickreader gelesen werden kann, steht für Originalität. Dennoch sollten Sie gerade hierbei darauf achten, dass Sie maximal 4-7 relevante Informationen bringen. Mehr Input kann das menschliche Gehirn bei einem kurzem Blick nicht aufnehmen.
     
  • Eine weitere gute Idee, die für Kreativität und technische Fähigkeiten Ihrerseits spricht, ist das Versenden Ihres Lebenslaufs als QR-Code. Der Personalentscheider benötigt allerdings hierfür ein Mobiltelefon, um über den QR-Code den Inhalt der dahinterliegenden Webseite aufzurufen.