Bald ballastwasserfreie LNG-Bunker und Feeder-Schiffe

Transport & Spedition | | Donnerstag, 05 Mai 2022 | 91
GTT-Shear-Water-LNG-VesselDie französische GTT (Gaztransport & Technigaz), die sich auf die Entwicklung und den Betrieb von verflüssigtem Erdgas spezialisiert hat, macht weitere Fortschritte, das erste ballastwasserfreie LNG-Bunker- und Feederschiff zu entwickeln. Das Unternehmen erhielt von Bureau Veritas eine neue Grundsatzzulassung, für das als Shear-Water bekannte Designkonzept, nachdem es 2021 die Grundsatzzulassung von der China Classification Society und DNV erhalten hatte. Die meisten Handelsschiffe weltweit verwenden Ballastwasser wenn sie leer oder teilweise beladen sind, um seetüchtige Bedingungen aufrechtzuerhalten. Allerdings bestehe auch bei der Behandlung von Ballastwasser die Gefahr, dass schädliche Wasserorganismen und Krankheitserreger von einem Gebiet in ein anderes übertragen würden.

Die von GTT entwickelte Lösung eliminiert das Risiko einer Ballastwasserkontamination vollständig. Zusätzlich zum Wegfall des Ballastwasser-Aufbereitungssystems reduziert das Design auch den Energieverbrauch und den CO2-Fußabdruck der Schiffe.

Das GTT Shear-Water-Konzept basiert auf den derzeit bewährten Konstruktionen für Schiffe mit einer Kapazität von 18.700 m3 unter Verwendung von zwei Membrantanks. Das Design weist auch eine neue Rumpfform auf, ein „V“, das sich, von den standardmäßigen quadratischen Mittelschiffsabschnitten unterscheidet, die traditionell für LNG-Tanker verwendet werden.